Burnout
Behandlung

Mit Burnout wird ein Zustand ausgesprochener emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit bezeichnet. Meistens entsteht dieser Zustand im Kontext beruflicher Überlastung und wird durch Stress ausgelöst, der dann nicht mehr bewältigt werden kann.

Kennzeichnend für Burnout sind:

  • anhaltende Erschöpfung
  • Zynismus und
  • Leistungsminderung


Wie entsteht ein Burnout?

Burnout entsteht besonders dann, wenn wir glauben, etwas darstellen zu müssen. Wer dauernd mehr gibt, als er nimmt, ist früher oder später am Ende seiner Kräfe. Die Entstehung von Burnout kann durch den Versuch begünstig werden, ein ursprünglich geringes Selbstbewusstsein durch Leistung, z. B. gute Arbeitsergebnisse oder die Übernahme von wichtigen oder hilfreichen Funktion, „aufzubessern“ oder zu kompensieren.

Aus einem geringen Selbstwertgefühl kann diese erhöhte Anforderung an die eigene Leistungsfähigkeit entstehen. Weil es nicht geschafft wird oder die äußeren Rahmenbedingungen dazu nicht geeignet sind, Erfolgserlebnisse zu erhalten, nimmt zunächst die Anstrengung zu. Das allerdings führt auch zu mehr Erschöpfung, die dann wiederum als Schwäche erlebt wird und dann wieder in ein geringes Selbstwertgefühl münden kann. Weitere Anstrengungen folgen, ein Zustand von Burnout wird immer wahrscheinlicher. Betroffene fühlen sich oftmals ausgelaugt, ziehen sich zurück und empfinden ihr Tun und Handeln als sinnlos.

Wie wird ein Burnout behandelt?

Schon in diesem Stadium kann es ratsam sein, sich Hilfe zu holen, denn hier können Erkrankungen wie z. B. Depressionen oder Ängste entstehen. Diese Folgen von Burnout werden mit Psychotherapie behandelt, meist ambulant. Die Rhein-Klinik bietet umfassendere Hilfe im Rahmen einer tagesklinischen oder stationären psychotherapeutischen Krankenhausbehandlung an. Eine ambulante Therapie sollte dabei bereits vor und auch im Anschluss an eine Klinikbehandlung weiter in Anspruch genommen werden. Durch die unterschiedlichen Gruppen- und Einzeltherapieangebote wird gemeinsam der Ausstieg aus der Spirale ständiger Leistungssteigerung und Erschöpfung erarbeitet.

Wichtigstes Ziel einer Behandlung ist die Förderung der Selbstwahrnehmung. Wichtig für jede Therapie ist eine tragfähige und verlässliche therapeutische Beziehung und ein sicherer Bindungskontext, in dem man sich verstanden fühlt und Zuversicht entwickelt, die eigenen Begrenzungen und Erschöpfungsmomente anzuerkennen und zu respektieren. In der Rhein-Klinik erfolgt die Behandlung durch ein professionelles Team aus Therapeuten, Ärzten und Pflegekräften dessen Selbstverständnis es ist, eine vertrauensvolle und erfolgreiche Therapie zu ermöglichen. So schwerwiegend sich Burnout-Symptome oftmals für den Betreffenden anfühlen, so aussichtsreich sind aber auch die zur Verfügung stehenden Behandlungsmethoden.

  • Burnout: Erschöpfung durch Überforderung oder Kränkung
  • Erschöpfung, Zynismus, Leistungsminderung
  • Psychotherapeutische Behandlung im stationären Krankenhaus und der Tagesklinik
  • Verlässliche therapeutische Beziehung
Dr. med. Alexander Völker, Leiter der Tagesklinik der Rhein-Klinik in Bad Honnef

Kontakt

Dr. med. Alexander Völker

Leiter der Tagesklinik

Adresse
Luisenstr. 3
53604 Bad Honnef
Alle Angebote der Rhein-Klinik
Angebot teilen:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Statistik-Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.