Hospizarbeit
in Bielefeld

Die umfassende Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen sowie deren Angehörigen ist dem Hospizdienst des Ev. Johanneswerk ein wichtiges Anliegen – ebenso wie der bewusste Umgang mit Sterben, Tod und Trauer.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hospizdienstes nehmen sich Zeit für die von ihnen begleiteten Menschen. Sie sind bereit für das Gespräch, wenn es möglich und gewünscht ist, sie entlasten die Angehörigen bei anfallenden Aufgaben und helfen, letzte Wünsche zu erfüllen und Abschied zu nehmen.

Ehrenamtliche Mitarbeitende werden ihrerseits auf ihre Einsätze vorbereitet, darin professionell begleitet und kontinuierlich fortgebildet. Ihre Arbeit ist kostenfrei und überkonfessionell.

  • Würdevolle Sterbebegleitung
  • Begleitung und Beratung von Angehörigen
  • Trauergruppen für Hinterbliebene
  • Bereitstellung von Informationsmaterial
Adresse
Schildescher Str. 101
33611 Bielefeld
Gemeinsam helfen

Unterstützen Sie unsere Hospizarbeit mit Ihrer Spende!

Begleitung

Begleitung in Altenpflegeeinrichtungen

Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeitenden sind fester Bestandteil der Bielefelder Alteneinrichtungen des Ev. Johanneswerks. Sie unterstützen die Bewohner ebenso wie die Angehörigen und die Pflegekräfte. Sie bereichern die Abschiedskultur der Einrichtung und machen so den Abschied zu einem Teil des Lebens, der nicht ausgeklammert werden darf.

Begleitung zu Hause

Viele schwerkranke, sterbende Menschen wünschen sich die Versorgung im vertrauten häuslichen Umfeld. Hier unterstützen und begleiten Ehrenamtliche alle Beteiligten. Damit geben sie pflegenden Angehörigen die Möglichkeit, sich um andere wichtige Dinge zu kümmern oder einfach nur mal Abstand zu gewinnen. Sie bieten Gespräche an und ermutigen in schweren Zeiten.

Beistand im Ev. Klinikum Bethel (Johannesstift)

In ein Krankenhaus zu müssen, ist keine angenehme Situation. Wenn dann noch die Diagnose einer schweren oder gar unheilbaren Krankheit hinzukommt, ist das nicht leicht zu verkraften. Ehrenamtliche Hospizmitarbeitende sind da, wenn sie gebraucht werden, und stehen Patienten wie Angehörigen im Ev. Klinikum Bethel bei. Gerade angesichts der wachsenden Zahl der Singlehaushalte und weit verstreut lebender Familien passiert es immer öfter, dass ein Patient erst einmal allein mit der Nachricht dasteht und Beistand braucht. Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeitenden sind auf Wunsch regelmäßige Begleiter.

Jetzt Wegbegleiter werden

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Können Sie sich vorstellen, in unserem Projekt Wegbegleitung in Bielefeld ehrenamtlich mitzuarbeiten? Dann nehmen Sie gerne den Kontakt zu uns auf:

Wegbegleitung

Trauergruppen

Die Trauergruppe der Hospizarbeit im Johanneswerk bietet ein Stück Wegbegleitung für Menschen in Trauer an. Mit anderen Trauernden laden wir Sie ein:

  • in einerm geschützten Raum von Ihrer Trauer zu sprechen,
  • anderen trauernden Menschen zuzuhören,
  • Verständnis und Unterstützung zu erfahren und
  • mit Bildern, Texten und Symbolen Anregungen zur Trauerbewältigung zu empfangen.

Eine geschlossene Trauergruppe startet jeweils im Frühjahr und im Spätherbst. Die Gruppe trifft sich dann zu sieben oder acht Terminen spätnachmittags bzw. abends. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Geleitet werden die Gruppen von Pastorin Rosemarie Schlemmer und geschulten Trauerbegleiterinnen der Hospizarbeit. Der Kostenbeitrag beträgt 30 € für alle Frühjahr/Sommer-Termine oder alle Herbst/Winter-Termine.

Weitere Informationen zur Trauergruppe erhalten Sie auch in unserem Flyer.

Treffpunkt:
Haus Daheim
Schildescher Str. 97a
33611 Bielefeld

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Sollte später einmal der Fall eintreten, dass der Patient seinen Willen nicht mehr selbst äußern kann, ist die Patientenverfügung eine wichtige Orientierungshilfe für alle Beteiligten. Sie gibt Richtlinien vor, welche medizinischen Maßnahmen ergriffen werden sollen und welche nicht. Die Hospizarbeit hilft und berät beim Formulieren der eigenen Wünsche für die letzte Lebensphase.

Informationshefte mit Vordrucken zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht können Sie hier herunterladen.


Patientenverfügung in einfacher Sprache
Für Menschen, denen eine einfache Sprache und Bilder beim Verstehen helfen, liegt die Patientenverfügung auch in einfacher Sprache vor. Sie kann zusammen mit einer vertrauten Person ausgefüllt werden.

Informationsmaterial zur Hospizarbeit

Prof. Dr. Fulbert Steffensky         Gibt es eine Spiritualität im Leiden?

Prof. Dr. Fulbert Steffensky          Der Schmerz und die Gnade der Endlichkeit

PD Dr. Udo Krolzik                         So will ich nicht sterben

Johann-Christoph Student          Sterbebegleitung im Pflegeheim

Regine Burg                                  „… bettete ich mich bei den Toten, siehe, so bist du auch da" – Veränderungen, Probleme und Chancen in der kirchlichen Bestattungskultur

Dr. Bodo de Vries                         Wenn es scheinbar keinen Ausweg mehr gibt  – Suizid im höheren Lebensalter

Prof. Dr. Andreas Lindemann    Was dürfen wir hoffen angesichts des Todes? Biblische Fragen und Antworten

Weitere Angebote in Bielefeld

Angebot teilen:
Weitere Angebote
Adresse
Schildescher Str. 101
33611 Bielefeld

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Statistik-Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.