Psychische Folgen der Corona-Pandemie
Behandlung

Die Covid-19-Pandemie hat weltweit zu massiven und vielfältigen Einschränkungen der Alltagsbedingungen und Lebensqualität von Menschen geführt. Hierdurch erfahren viele Menschen eine Verschlechterung ihres körperlichen und psychischen Befindens. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten bereits zeigen, dass Menschen nach einer Covid-19-Infektion ein erhöhtes Risiko haben psychische Beschwerden zu entwickeln. Hierzu gehören u.a.:

  • Menschen, die selbst oder deren Angehörige durch eine Covid-19-Erkrankung betroffen waren/ sind und dadurch eine psychische Belastung erleiden.
  • Menschen, die traumatische Erfahrung gemacht oder einen besonders belastenden Lebensalltag haben (Opfer häuslicher Gewalt, sozial isoliert Lebende, Alleinerziehende).
  • Menschen, die bereits an einer psychischen Erkrankung leiden (Depression, Angst, Zwang, Psychose).

Diesen Menschen möchten wir eine Behandlung in der Klinik Wittgenstein anbieten. Diese ist durch unser umfassendes Hygienekonzept möglich.

Folgende psychische Symptome können einzeln oder auch in Kombination auftreten:

  • Schlafstörungen
  • Albträume
  • Traurigkeit
  • anhaltende Trauer
  • ständiges Weinen
  • Konzentrationsstörungen
  • starke Erschöpfung
  • Lustlosigkeit
  • überrollt werden von heftigen Gefühlen
  • Gereiztheit
  • innere Unruhe
  • sich nicht mehr spüren können, Abgestumpftheit
  • ständiges Grübeln
  • Schuldgefühle
  • Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust
  • körperliche Schwäche
  • starke Verlustängste
  • vermehrtes Kontrollbedürfnis


Unsere Therapieelemente

Die Behandlung psychischer Beschwerden und Folgen aufgrund der Corona-Pandemie in der Klinik Wittgenstein orientiert sich an den jeweils individuellen Behandlungsvoraussetzungen und Bedürfnissen der Patienten. Sie umfasst immer verschiedene Therapieelemente:

  • Einzelpsychotherapie
  • Gruppenpsychotherapie
  • Visiten (medizinisch, pflegerisch, therapeutisch)
  • Bewegungstherapie
  • Ergo- und Gestaltungstherapie
  • Physikalische Therapie
  • Soziotherapie
  • ggf. Pharmakotherapie
  • ggf. Angehörigengespräche
  • Psychische Folgen der Corona-Pandemie stellen sich vielfältig dar
  • Erkennen pandemiebedingter Ursachen
  • Aktivierung und Stärkung von Bewältigungskräften und Ressourcen
  • Multimodales Therapieangebot
Angebot teilen:

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Evangelisches Johanneswerk

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Drittanbieter Cookies werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.

Anbieter:

Facebook

Datenschutz