Intensivierte Nachsorge zur Rückkehr an den Arbeitsplatz
Behandlung

Wir bieten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einer psychischen Erkrankung die Möglichkeit, an einem Projekt zur intensivierten Nachsorge bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz teilzunehmen. Das Projekt RTW-PIA dient dazu, ein neu entwickeltes Nachsorgeprogramm zur längeren Begleitung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Wiedereingliederungsprozess an den bestehenden Arbeitsplatz durchzuführen und zu überprüfen. Der Studieneinschluss läuft von Oktober 2021 bis September 2022.

Teilnahmeberechtigt sind: 

  • Menschen mit psychischer Erkrankung zwischen 18 -60 Jahren,
  • die einen bestehenden Arbeitsplatz mit mindestens 15 Stunden pro Woche auf dem ersten Arbeitsmarkt haben,
  • mindestens 6 Wochen krankgeschrieben sind,
  • und gerne wieder an die Arbeit zurückkehren möchten.

In unserem Nachsorgeprogramm unterstützen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zu 18 Monate nach einem stationären Aufenthalt oder einer Arbeitsunfähigkeit bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz. Die Behandlungen finden ambulant und in individueller Absprache mit den Behandlern an der Klinikambulanz statt.

Bei Einschluss in die Studiengruppe erhalten Betroffene:

  • Einzelbehandlungen zum Thema Rückkehr zur Arbeit
  • Gruppenbehandlungen
  • einen Anschluss an das webbasierte Nachsorgeprogramm
  • Bedarfsgerechte Behandlung durch das interdisziplinäre Team der Klinikambulanz

Bei Einschluss in die Kontrollgruppe finden eine Anbindung an die Klinikambulanz sowie nach einem Jahr ein Zugang zum webbasierten Nachsorgeprogramm statt.

Zur Teilnahme an einer unserer Informationsveranstaltungen, bei denen wir Möglichkeiten der beruflichen Wiedereingliederung sowie den Studienablauf vorstellen, melden Sie sich bitte bei uns per E-Mail unter rtw-pia​@johanneswerk.de.

  • Intensivierte Nachsorge zur Rückkehr an den Arbeitsplatz
  • Einzel- und Gruppenbehandlungen
  • Webbasierte Nachsorge
  • Bedarfsorientierte Versorgung durch ein interdisziplinäres Team

Kontakt

Sarah-Louise Unterschemmann

RTW-PIA Beauftragte

Sprechzeiten: Mi 9 - 9.30 Uhr

Telefon: 02751 81-1510

Anna Lena Jung, Sozialdienst Klinik Wittgenstein

Kontakt

Anna Lena Jung

RTW-PIA Beauftragte

Sprechzeiten: Di 9 - 9.30 Uhr

Adresse
Sählingstraße 60
57319 Bad Berleburg
Angebot teilen:

Kontakt

Sarah-Louise Unterschemmann

RTW-PIA Beauftragte

Sprechzeiten: Mi 9 - 9.30 Uhr

Telefon: 02751 81-1510

Anna Lena Jung, Sozialdienst Klinik Wittgenstein

Kontakt

Anna Lena Jung

RTW-PIA Beauftragte

Sprechzeiten: Di 9 - 9.30 Uhr

Adresse
Sählingstraße 60
57319 Bad Berleburg

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Evangelisches Johanneswerk

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Drittanbieter Cookies werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.

Anbieter:

Facebook

Datenschutz