Palliative Begleitung
im Simeonsstift

Liebe Angehörige, die neue ‚Corona AV Einrichtungen‘ erlaubt Besuche in unseren Einrichtungen unter Einhaltung besonderer Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Besuche sind ohne Anmeldung zu den üblichen Zeiten der Einrichtung möglich. Bitte bringen Sie dazu eine medizinische Maske mit. Darüber hinaus ermöglichen wir Ihnen, vor dem Besuch einen PoC-Schnelltest bei uns zu machen. Für den Besuch unserer Einrichtung muss ein aktuelles und negatives Testergebnis vorliegen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Wir haben für die Testungen folgende Zeiten vorgesehen:

  • montags und donnerstags von 9 bis 11 Uhr
  • dienstags von 14 bis 16 Uhr (nach vorheriger telefonischer Anmeldung auch zwischen 17 und 19 Uhr)
  • mittwochs von 15 bis 19 Uhr
  • donnerstags von 9 bis 11 Uhr
  • freitags von 14 bis 17 Uhr (nach vorheriger telefonischer Anmeldung auch zwischen 17 und 19 Uhr)
  • sonntags von 14 bis 16 Uhr

Alternativ zu einem aktuellen und negativen Test ist der Besuch auch mit einem Impf- (vollständige Impfung, die min. 14 Tage zurückliegt) oder Genesenennachweis (die Erkrankung muss dabei min. 28 Tage und darf max. 6 Monate zurückliegen) möglich. Bei Fragen zu den aktuell geltenden Hygiene- und Schutzregeln können Sie sich an die zuständige Hausleitung wenden.

Schwerkranken Menschen bietet das Simeonsstift ein umfassendes palliatives Unterstützungssystem an. Unser Ziel ist es, unter den gegebenen Umständen die bestmögliche Lebensqualität zu erreichen. Durch individuelle und umfassende Fürsorge vermitteln wir Sicherheit und Geborgenheit und ermöglichen so ein Sterben in Würde. Dabei beziehen wir Angehörige und Freunde ausdrücklich mit ein.

Im Simeonsstift finden regelmäßig Andachten, Gottesdienste und Abendmahlsfeiern statt. Christliche Feste wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten feiern Bewohner, Mitarbeitende und Gäste gemeinsam. Die seelsorgliche Betreuung gestalten unsere Hausseelsorger und die Mitarbeiter zusammen mit den Vlothoer Kirchengemeinden.

Wir unterstützen dabei, die verbliebene Lebenszeit so beschwerdefrei, selbstbestimmt und aktiv wie möglich zu gestalten. Besonders wichtig ist es uns, die Schmerzen und Krankheitssymptome unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu lindern sowie ihre sozialen und spirituellen Bedürfnisse zu erfüllen. Dafür arbeiten unsere geschulten Fachkräfte eng mit der Hausseelsorge und dem Sozialdienst zusammen.

Die Palliativnetzwerke Kreis Herford e.V. und Bad Oeynhausen unterstützen uns dabei, die ganzheitliche Betreuung von Menschen mit einer weit fortgeschrittenen Krankheit durch palliativmedizinische Versorgung zu erweitern.  

  • Individuelle und umfassende Fürsorge
  • Fachkräfte für Palliativpflege
  • Linderung von Schmerzen und Krankheitssymptomen
  • Seelsorge und würdevolle Sterbebegleitung
Marianne Schläger-Kramer, Johanneswerk

Kontakt

Marianne Schläger-Kramer

Hausleiterin

Kontakt

Nadeshda Rudolf

Pflegedienstleiterin

Adresse
Lemgoer Str. 1
32602 Vlotho
Gemeinsam helfen

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Menschen im Alter mit Ihrer Spende!

Weitere Angebote

Angebot teilen:
Marianne Schläger-Kramer, Johanneswerk

Kontakt

Marianne Schläger-Kramer

Hausleiterin

Kontakt

Nadeshda Rudolf

Pflegedienstleiterin

Adresse
Lemgoer Str. 1
32602 Vlotho

Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Evangelisches Johanneswerk

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Drittanbieter Cookies werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.

Anbieter:

Facebook

Datenschutz