Palliative Begleitung
im Johannes-Haus

Liebe Angehörige, wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Einrichtung, möchten Sie aber auf unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen hinweisen: Besuche sind ohne Anmeldung zu den üblichen Zeiten der Einrichtung möglich. Bitte bringen Sie dazu eine FFP2-Maske mit. Diese muss in allen Bereichen (auch in den Bewohnerzimmern) getragen werden. Der Eintritt ins Haus ist nur mit einem tagesaktuell negativen Testergebnis (PoC-Antigen-Schnelltest vor Ort oder Antigen-Selbsttest zuhause) möglich, unabhängig vom Impf- oder Immunisierungsstatus (gilt für Besucher ab 6 Jahren). Auf Nachfrage ist das Testergebnis zu bestätigen; eine mündliche Versicherung ist hierbei ausreichend. Bei begründeten Zweifeln an der Richtigkeit der Angaben oder vorliegenden Symptomen können wir auf die Durchführung eines Selbsttests vor Ort oder die Wahrnehmung unseres Testangebots bestehen. Wir haben für die Testungen folgende Zeiten vorgesehen:

  • montags, mittwochs & freitags von 16 bis 18 Uhr
  • dienstags, donnerstags & samstags von 10 bis 12 Uhr
  • sonntags von 15 bis 17 Uhr

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um vorherige Anmeldung. Bei Fragen zu den aktuell geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen können Sie sich an die zuständige Hausleitung wenden.

Schwerkranken Menschen bietet das Johannes-Haus ein umfassendes palliatives Unterstützungssystem an. Unser Ziel ist es, unter den gegebenen Umständen die bestmögliche Lebensqualität zu erreichen. Durch individuelle und umfassende Fürsorge vermitteln wir Sicherheit und Geborgenheit und ermöglichen so ein Sterben in Würde. Dabei beziehen wir Angehörige und Freunde ausdrücklich mit ein.

Wir unterstützen dabei, die verbliebene Lebenszeit so beschwerdefrei, selbstbestimmt und aktiv wie möglich zu gestalten. Besonders wichtig ist es uns, die Schmerzen und Krankheitssymptome unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu lindern sowie ihre sozialen und spirituellen Bedürfnisse zu erfüllen. Dafür arbeiten unsere geschulten Fachkräfte eng mit der Hausseelsorge und dem Sozialdienst zusammen.

Der Palliativnetz Kreis Herford e.V. unterstützt uns dabei, die ganzheitliche Betreuung von Menschen mit einer weit fortgeschrittenen Krankheit durch palliativmedizinische Versorgung zu erweitern.  
 

  • Individuelle und umfassende Fürsorge
  • Fachkräfte für Palliativpflege
  • Linderung von Schmerzen und Krankheitssymptomen
  • Seelsorge und würdevolle Sterbebegleitung
Edda Bekemeier, Hausleiterin, Johanneswerk

Kontakt

Edda Bekemeier

Hausleiterin

Adresse
Auf der Freiheit 13/15
32052 Herford
Gemeinsam helfen

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Menschen im Alter mit Ihrer Spende!

Downloads

Hausbroschüre des Johannes-Hauses<link file:2375 _blank download im>

Weitere Angebote im Johannes-Haus

Angebot teilen:
Weitere Angebote
Edda Bekemeier, Hausleiterin, Johanneswerk

Kontakt

Edda Bekemeier

Hausleiterin

Adresse
Auf der Freiheit 13/15
32052 Herford
Fragen zur Pflege?
Fragen zur Pflege? 05221 - 1035 800