...die ehemalige Hausleiterin des Theodor-Fliedner-Heims?

Was macht eigentlich...

Gabriele Rohrmann, ehemalige Hausleiterin des Theodor-Fliedner-Heims

25 Jahre hat Gabriele Rohrmann im Johanneswerk gearbeitet. Nun gibt sie ihr Wissen beim Yoga oder Kochkursen weiter und hat das Reisen für sich entdeckt – hier bei einer Fahrt durch die Vogesen. Foto: privat

Gabriele Rohrmann hat mehr als 25 Jahre ihrer 47-jährigen Berufstätigkeit im Johanneswerk verbracht. Eingestiegen als Küchenkraft im Eva-von-Tiele-Winckler-Haus, übernahm sie bereits vier Monate später die Küchen- und weitere sechs Monate später die Hauswirtschaftsleitung. Nach einem kurzen Wechsel zu einem anderen Arbeitgeber stieg sie mit einem zweijährigen Projektauftrag zunächst als Hauswirtschaftsleitung im Theodor-Fliedner-Heim wieder ein. Aus zwei Jahren wurden dort 20 Jahre, von denen die achtfache Großmutter zwölf Jahre lang das Haus leitete.

Die Hausleitung hat Gabriele Rohrmann nun gegen zahlreiche andere Projekte eingetauscht. Neben den eigenen Kindern halten sie mittlerweile die Enkelkinder auf Trab. Daneben findet sie Zeit für Ruhe
und Entspannung beim Lesen oder beim Yoga. "Den lang ersehnten Wunsch, eine Yogalehrerinnenausbildung zu machen, habe ich mir direkt mit Renteneintritt erfüllt", erzählt Rohrmann, die mittlerweile selbst Kurse für Jung und Alt gibt. "Ich bin fit fürs Alter und kann anderen dabei noch etwas Gutes tun."

Auch das Reisen hat die ehemalige Johanneswerkerin im Rentenalter für sich entdeckt. Mit einer Kuba-Reise fing alles an, Ziele wie China und Russland folgten. "Wir möchten aber unbedingt nochmal mit einem Camper durch Kanada reisen sowie Indien und Neuseeland entdecken", sagt Gabriele Rohrmann. Die Themen Hauswirtschaft und Ernährung
spielen ebenfalls noch eine wichtige Rolle. Seit einem Jahr leitet sie ehrenamtlich einen Kochkurs in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung – inklusive Ernährungskunde und frischem Gemüse aus dem eigenen Garten. Zeit für Langeweile kommt da nicht auf: "Es ist immer wieder schön, neue Menschen kennenzulernen und jetzt Seiten auszuleben, für die früher keine Zeit war."

Auch mit dem Theodor-Fliedner-Heim ist Gabriele Rohrmann noch weiterhin verbunden. Regelmäßig besucht sie ihre Mutter, die in der Johanneswerk-Einrichtung ein neues Zuhause gefunden hat.

Zu unseren Stellenangeboten

Beitrag teilen:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Statistik-Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.