Stiftsgarten: Spielgerät am Dorothee-Sölle-Haus eingeweiht

Kinder erobern den neuen Spielturm

Der neue Kletter- und Spielturm im Stiftsgarten des Johannessstift

Die riesige rote Schleife zierte den neuen Holzturm, den Dr. Ingo Habenicht zusammen mit den Mädchen und Jungen der Kita Pappelhof einweihte. Foto: Johanneswerk/Mike-Dennis Müller

Bielefeld-Schildesche (JW). Dr. Ingo Habenicht holte sich vor dem offiziellen Teil direkt eine Experten-Meinung ab. „Findet Ihr den neuen Kletterturm gut?“ fragte er die anwesenden Kinder. Und deren einstimmig positives Urteil ließ den Johanneswerk-Geschäftsführer beruhigt die kleine Feier im Stiftsgarten beginnen.

Diese beschränkte sich auf Wesentliches, damit die kleine Kindergruppe aus der Johannesstift-Kita Pappelhof das neue Spielgerät sofort ausprobieren konnte. Die rote Riesenschleife war mit vereinten Kräften flott gelöst und derweil die Großen auf die Einweihung anstießen, eroberten die Kleinen das multifunktionale Spielgerät.

Der stabile Holzturm mit Rutsche, Laufsteg und Kletterwand steht in dem Teil der Grünanlage auf dem Johannesstift-Gelände, der in Sichtweite des Dorothee-Sölle-Hauses liegt. Es gab auch einen Vorgänger, an dem allerdings der „Zahn der Zeit“ genagt hatte. Der Haustechniker der Altenhilfe-Einrichtung hatte bei einem seiner Inspektionsgänge festgestellt, dass das Spielgerät nicht mehr sicher war. Nun gibt es einen funkelnagelneuen Ersatz, der wieder genauso attraktiv ist. Finanziert wurde er aus Spendenmitteln des Johanneswerks.

Dr. Habenicht freut sich, dass nicht nur alle Stiftgarten-Besucher hier wieder einen besonderen Anziehungspunkt haben, sondern auch Bewohner und Besucher des Dorothee-Sölle-Hauses. Bei gutem Wetter erfreuen sie sich gern an dem munteren Treiben rund um Holzturm und Sandspielfläche.

 

 

Alle Angebote auf dem Stiftsgelände

Beitrag teilen: