23 Schüler nahmen am Boys'Day in Johanneswerk Einrichtungen teil

Sporteinheit im Pflegeheim

Der Alltag in einem Pflegeheim ist vielseitig: Das erlebten beim Boys’Day auch Noah (links) und Hagen (rechts, beide 14) beim Sportprogramm mit Bewohner Wolfgang Beugholt

Der Alltag in einem Pflegeheim ist vielseitig: Das erlebten beim Boys’Day auch Noah (links) und Hagen (rechts, beide 14) beim Sportprogramm mit Bewohner Wolfgang Beugholt. Foto: Christian Weische.

Bielefeld (JW). Beim Anziehen der Lieblingsbluse helfen, den Bart stutzen, Essen anreichen oder das tägliche Sportprogramm: typische Aufgaben in einem Pflegeheim. Gestern zählten sie auch zu den Aufgaben von Hagen und Noah (beide 14), denn die Beiden nahmen am Jungen-Zukunftstag Boys‘Day im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, einer Einrichtung des Ev. Johanneswerks, teil.

„Ich hätte nicht gedacht, dass die Menschen in einem Pflegeheim noch so fit sind“, sagte der 14-jährige Hagen, Schüler der Bosse Realschule Bielefeld. Nach der Mittagspause trafen sich die Bewohnerinnen und Bewohner im Eingangsbereich des Hauses zu einer kurzen Sporteinheit mit Federball, Fußball und Beach-Soccer Schlägern. Auch der gleichaltrige Noah, Schüler der Felix-Fechenbach-Gesamtschule Leopoldshöhe, stimmte zu: „Ich dachte der Alltag der Menschen hier wäre langweiliger – es ist doch sehr vielseitig“. Ob sie eine Ausbildung in der Pflege machen wollen, können sich beide Jungen nach dem Schnuppertag noch nicht richtig vorstellen.

Vielseitige Pflege

Seit zwei Jahren organisiert Ines Weidehase, Hausleiterin des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses, den Boys‘Day in der Johanneswerk Einrichtung. „Ich bin positiv überrascht, wie gut so ein Tag immer funktioniert. Und die Bewohner sind auch ganz angetan, wenn junge Schüler zu uns in die Einrichtung kommen“, sagte Ines Weidhase. Mittlerweile habe man im Dietrich-Bonhoeffer-Haus sogar ein extra Tagesprogramm für diesen Tag konzipiert. „Außerdem hatten wir in diesem Jahr mehr Anmeldungen, als wir Plätze zur Verfügung hatten – das ist schon etwas Besonderes“, so Ines Weidhase.
Insgesamt hospitierten am Boys‘Day 23 Jungs in 15 Johanneswerk Einrichtungen. Und auch im nächsten Jahr, am 28. März 2019, wird das Johanneswerk sich am Jungen-Zukunftstags beteiligen.

Einblick in soziale Berufe

Der Boys‘Day soll Schülern ab der fünften Klasse die Möglichkeit geben, Berufe zu erkunden, die traditionell meist von Frauen gewählt werden. Seit nun sieben Jahren gewinnen die Jungen an diesem Praxistag einen Einblick in die Arbeit verschiedener Einrichtungen, Unternehmen und Organisationen im sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich und können so neue und vielfältige Impulse für ihre spätere Berufswahl erlangen.

Beitrag teilen:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Statistik-Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.