Ministerin lobt Unternehmen für familienfreundliche Personalpolitik

 

Johanneswerk für Familiensinn ausgezeichnet

Erneut ausgezeichnet: Ulrike Thiele und Dr. Ingo Habenicht freuen sich über das dritte Zertifikat zum Audit berufundfamilie für das Evangelische Johanneswerk. Foto: Mike-Dennis Müller

Bielefeld/Berlin. Es war das dritte Mal in Folge, und doch war dieses Mal alles anders: Mit dem Zertifikat zum audit „berufundfamilie“ ist dem Ev.  Johanneswerk erneut bescheinigt worden, sich auf allen Ebenen nachhaltig dafür einzusetzen,  eine familien‐ und lebensphasenbewusste Personalpolitik zu verankern. Aber statt diese Ehrung in Berlin in Empfang zu nehmen, gab es in Corona-Zeiten jetzt eine virtuelle Feststunde mit prominenter Laudatorin.

"Wenn Schule und Kita fehlen, kommt es auf flexible Arbeitgeber an"


Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, die die Schirmherrschaft über das audit „berufundfamilie“ trägt, betonte in ihrer Grußbotschaft: „Gerade in den letzten Wochen hat sich gezeigt, wie wichtig die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist. Wenn Schule und Kita fehlen, kommt es auf die Flexibilität der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber an.“ Für eben dieses Engagement wurde nun deutschlandweit ein Zertifikat an ausgewählte Unternehmen, Institutionen und Hochschulen verliehen. Das Johanneswerk war einer von rund 100 Preisträgern, die bereits zum dritten Mal zertifiziert, und damit re-auditiert wurden.

Re‐Auditierung bedeutet in diesem Fall die Erneuerung und Vertiefung der Selbstverpflichtung, die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben konsequent zu fördern. Dafür hat das Johanneswerk ein umfangreiches Vorbereitungsverfahren durchlaufen. „Unsere Zielvereinbarungen entstehen durch die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Mitarbeitenden aller Arbeitsbereiche und Hierachie-Ebenen“, erklärt Projektleiterin Ulrike Thiele. Ein aufwendiges, aber erfolgreiches Vorgehen, dessen Ergebnisse an vielen Stellen im Unternehmen ganz konkret sichtbar werden.

Gemeinsam wird kontinuierlich verbessert

Ob es um die flexible Arbeitszeitgestaltung geht, die Berücksichtigung familiärer Umstände bei der Dienstplanung, den Zusammenhalt verschiedener Generationen im Team oder die Möglichkeit eines Sabbaticals: Gemeinsam werden im Johanneswerk kontinuierlich neue Möglichkeiten evaluiert, die Ziele des Audits mit geeigneten Maßnahmen umzusetzen.

Beitrag teilen:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Statistik-Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.