Rückblende: Vor 40 Jahren wurde der Besuchsdienst im Johanneswerk aufgebaut

„Grüne Damen“ in der Altenhilfe

Das Erkennungszeichen der „Grünen Damen“ war lange der hellgrüne Kittel. Foto: Ditha Menzel

Im Mai 1975 begannen die ersten „Grünen Damen“ im Johanneswerk mit dem Aufbau eines ehrenamtlichen Besuchsdienstes im Dietrich-Bonhoeffer-Haus im Bielefelder Johannesstift. Angeregt von einem Vortrag der Gründerin der Evangelischen Krankenhaus-Hilfe, Brigitte Schröder, hatte das Johanneswerk dazu aufgerufen, einen ähnlichen Dienst mit freiwilligen Helferinnen bei den alten Menschen im Johannesstift anzubieten.

15 Bielefelderinnen fühlten sich angesprochen und waren zu regelmäßigen Besuchen im Altenheim bereit. Sie wollten die Heimbewohnerinnen und -bewohner zu Gesprächen einladen, ihnen vorlesen und sie bei Spaziergängen begleiten. Schnell entwickelten sich gute Kontakte zu den Bewohnern und den Mitarbeitenden. Der Dienst der „Grünen Damen“ wurde zu einem gelungenen Modell ehrenamtlicher Arbeit, so dass bald auch andere Einrichtungen des Johanneswerks einen Besuchsdienst nach diesem Vorbild ins Leben riefen.

Beitrag teilen:

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihre Erfahrungen zu verbessern, indem sie uns einen Einblick in die Nutzung der Website geben. Weitere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Statistik-Cookies

Drittanbieter Cookies

Privatsphäre Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Kernfunktionalität zu ermöglichen, den Inhalt zu personalisieren und die Besuche auf der Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.