Außenwohngruppen
im Johanneswerk Wohnverbund Essen

Liebe Angehörige, liebe Besucherinnen und Besucher,
wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Einrichtung, möchten Sie aber auf unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen hinweisen:

  • Besuche sind ohne Anmeldung zu den üblichen Zeiten der Einrichtung möglich.
  • Für den Zutritt in unsere Häuser und Wohnungen ist es erforderlich, dass Sie ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden; PoC-Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder Antigen-Selbsttest vor Ort).
  • Zusätzlich werden Mitarbeitende bei Ihnen ein Kurzscreening mit Temperaturmessung durchführen, welches auf keine Erkrankungssymptome hinweisen darf.
  • Zur Durchführung von Kurzscreening und Testungen stehen Mitarbeitende täglich zu den Einrichtungsüblichen Zeiten zumindest in den großen Wohnhäusern zur Verfügung. Auch Besucherinnen und Besucher kleinerer Wohneinheiten können dort eine Testung erhalten.
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen und die vor Ort aktuell gültigen Hygieneregen.
  • Bitte bringen Sie zu Ihren Besuchen eine medizinische Maske mit.

Bei Fragen zu den aktuell geltenden Hygiene- und Schutzregeln können Sie sich an die Wohnverbunds- und Bereichsleitungen wenden.

Die Außenwohngruppen sind Teil des stationären Angebots des Johanneswerk Wohnverbunds Essen und bieten Menschen mit geringem Hilfebedarf das Wohnen in kleineren Außenwohngemeinschaften und Einzelwohnungen. In mehreren Gruppen in den Stadtteilen Altendorf, Borbeck und Frillendorf leben Menschen mit Behinderung in Mietwohnungen, umgeben von unterschiedlichsten Nachbarn.

Die Bewohnerinnen und Bewohner in den Außenwohngruppen versorgen sich entsprechend ihrer Möglichkeiten selbst und organisieren ihren Alltag so eigenständig wie möglich. Ganz nach Bedarf  sind Mitarbeitende vor Ort, die sie dabei unterstützen und dafür sorgen, dass sie in die Hausgemeinschaft, die Nachbarschaft und das Umfeld integriert werden.

Für die Betreuung vor Ort gibt es mit dem Borbecker Servicepunkt in der Hülsmannstraße eine zentrale Anlaufstelle für alle Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch für Angehörige und Interessierte.

  • Stationäres Angebot mit Freiraum
  • In die Nachbarschaft integrierte Wohnungen in drei Stadtteilen
  • Eigenständige Organisation des Alltags
  • Unterstützung durch Fachkräfte

Ihr Weg zu uns:

Weitere Angebote

Angebot teilen: