Kita Haus Sonnenblume

Das Wohl Ihres Kindes ist unser oberstes Ziel. Unser engagiertes und aufgeschlossenes Team bietet einen altersgemäßen Lebensraum und einen Ort des Geborgenseins, in dem die Kinder Zuwendung, Vertrauen, Liebe und Freude erfahren. Unsere Gemeinschaft ist offen für unterschiedliche Kulturen und Weltanschauungen.

Das Zusammenleben in der Gruppe ermöglicht den Kindern, sich zu erfahren, zu erproben und zu erkennen. Sie können so Neues erleben und lernen, ihren Weg zu finden. Wir sind für alle Kinder da, gehen auf ihre Bedürfnisse ein und nehmen ihre Entscheidungen ernst. Dadurch lernen die Kinder, sich einzuschätzen – ihr Selbstvertrauen und ihre Selbstständigkeit werden gefördert. Es ist uns wichtig, dass die Kinder rücksichtsvoll und tolerant miteinander umgehen. Sie sollen auch lernen, ihre Gefühle auszudrücken.

Tag der offenen Tür

Das Haus Sonnenblume öffnet seine Türen für Sie: am Samstag, den 22. September 2018, von 10 bis 12 Uhr. An diesem Tag haben Sie die Gelegenheit, alle Gruppen unserer Kita zu besichtigen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und Sie erhalten umfassende Informationen zu unseren Angeboten.

Wir freuen uns auf Sie!

Alice Witthus Haus Sonnenblume

Alice Witthus
Leiterin Haus Sonnenblume
Schildescher Str. 103
33611 Bielefeld

Öffnungs- und Buchungszeiten

In unserer Kindertageseinrichtung können Sie Ihr Kind entweder für 35 oder für 45 Stunden pro Woche betreuen lassen. Zu beiden Optionen gehört natürlich ein Mittagessen.

Öffnungszeiten 35 Stunden-Betreuung: montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr
(Darüber hinaus sind Einzelvereinbarungen im Rahmen der Öffnungszeiten möglich)
Öffnungszeiten 45 Stunden-Betreuung: montags bis donnerstags von 7 Uhr bis 17 Uhr/ freitags von 7 Uhr bis 15:30 Uhr
(Maximal 9 Stunden pro Tag)

Die gewählten Buchungszeiten gelten für ein Kindertageseinrichtungsjahr. Die Kindertageseinrichtung ist mit Einschränkungen ganzjährig geöffnet und bietet so eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Darüber hinaus besteht im Haus Sonnenblume die Möglichkeit zu Kinderbetreuung mit Unternehmensbeteiligung. 

Ausstattung

Unser Haus besteht aus gesunden und ökologischen Baumaterialien. Die Innenräume sind natürlich, wohnlich und zum Spielen auffordernd gestaltet. Nischen, Ecken und verschiedene Ebenen ermöglichen den Kindern ungestörtes, konzentriertes Spiel und Raum zum Ausruhen. Für die unter dreijährigen Kinder steht ein Schlafraum zur Verfügung. Ein Mehrzweckraum steht für das wöchentliche Turnen bereit.

Unser Außengelände umfasst eine 3.500 Quadratmeter große Spielwiese mit Terrassen und Lauben, Baum- und Strauchbestand sowie abgegrenzten Spielräumen. Schaukeln, Kletterstangen, Wackelbrücke und Rutsche sowie Kletterbäume und -wurzeln, Sand- und Matschbereiche laden zum naturnahen Spielen ein. So bietet das Haus Sonnenblume innen wie außen einen Lebensraum, der zu persönlichem Wachsen und sozialem wie ökologischem Verantwortungsbewusstsein verhilft.

Für Eltern

Unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit und die konstruktive Beteiligung der Eltern wirken sich positiv auf das Wohlbefinden der Kinder aus. Wir haben Zeit für die Anliegen der Eltern, für Gespräche, für Beratung und Unterstützung, für ein partnerschaftliches Miteinander. Mit vielfältigen Formen – vom Elternrat über Infoabende und Schnuppertage bis hin zu Aktionen, Festen und Gottesdiensten – stehen wir in einem fortwährenden Dialog zum Wohle des Kindes und sind jederzeit ansprechbar.

In Absprache mit Ihnen beobachten und dokumentieren wir systematisch die Entwicklung Ihres Kindes, um es gezielt fördern und begleiten zu können. Dank zahlreicher Kooperationen – zum Beispiel mit Grundschulen, Beratungsstellen, Therapeuten, Ämtern, Bildungs- und Sporteinrichtungen – können wir Ihrem Kind eine abwechslungsreiche und anregende Betreuung bieten und Sie bei der Erziehung tatkräftig unterstützen.

Für Kinder

Innerhalb des Hauses Sonnenblume bilden wir verschiedene Kindergruppen, die sich nach den Bedürfnissen des jeweiligen Alters richten. Hier treffen sich viele Persönlichkeiten, die sich in ihrem Entwicklungsstand, ihren Interessen und Meinungen, Familiensituationen, Kulturen und Religionen unterscheiden. Unser Ziel ist es, die Kinder zu befähigen, sich anderen zuzuwenden und einfühlend zu verstehen, Vorurteile zu überwinden, Entscheidungen anderer zu akzeptieren, gemeinsam zu reden, zu spielen und Konflikte zu lösen. In jeder Gruppe arbeiten ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher als konstante Bezugspersonen.

Besonderen Wert legen wir auf die Sprachförderung. Wir unterstützen die Kinder bei der Erprobung und Erweiterung ihrer Sprachkompetenzen. Bei Sprachauffälligkeiten oder für Kinder mit Migrationshintergrund vermitteln wir gern therapeutische Kontakte oder Sprachkurse. Die Zeit vor der Einschulung gestalten wir gemeinsam mit den Kindern und begleiten sie – auch mit entsprechendem Test zur Sprachkompetenz – behutsam beim Übergang.

Bewegungsangebote, Musik und Rhythmus, Erlebniswelten, Rückzugsmöglichkeiten, Experimente, Begegnung mit Senioren: Mit vielfältigen Ansätzen und Konzepten fördern und fordern wir die Kinder, laden sie zu neuen Erfahrungen ein, ermöglichen Interessen und Freundschaften und ermutigen sie zur Auseinandersetzung mit ihren Gefühlen. Auch die Religion gehört zum Alltag im Haus Sonnenblume: Unsere Aufgabe ist es, Inhalte des christlichen Glaubens für die Kinder erfahrbar zu machen, etwa durch Feste, Familiengottesdienste und religionspädagogische Angebote. Ungeachtet jeglicher religiöser Unterschiede erfahren alle Kinder die gleiche Annahme und Wertschätzung.

Anmeldung & Kosten

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Internetportal Little Bird oder melden sich direkt in den Kitas.

Die Kosten für das Haus Sonnenblume errechnen sich einkommensabhängig. Ermittelt werden sie durch die Stadt Bielefeld.
Kontakt: Amt für Jugend und Familie, Niederwall 23, Neues Rathaus
1. Etage, Flur D, Zi. 141, 143, 145, 147, 150 und Flur E, Zi. 116, 118
Tel. 0521 51-6516
Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag von 14.30 Uhr bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung
Genaue Angaben und Dokumente finden sie bei der Stadt Bielefeld.

Vom Träger wird ein Elternbeitrag zum täglichen Mittagessen erhoben. Dieser Beitrag liegt zurzeit bei 62 Euro monatlich, bzw. 31 Euro bis zur Erreichung des zweiten Lebensjahres.