Hospizarbeit: Neue Gruppe ab November

Wegbegleitung für Menschen in Trauer

Hospizarbeit: Trauergruppe Evangelisches Johanneswerk

Bielefeld. „Meine Trauer ist wie schwere Steine auf dem Weg.“ Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen erscheinen gewohnte Wege versperrt oder mühsam zu gehen. Die Hospizarbeit im Ev. Johanneswerk bietet für Menschen in Trauer ab November eine Wegbegleitung an.

Bei den regelmäßigen Treffen werden sie von ausgebildeten Trauerbegleiterinnen dabei unterstützt, den Verlust zu bewältigen. In einem geschützten Raum können Betroffene über ihre Gefühle sprechen, sich mit anderen Betroffenen austauschen, erleben Verständnis für ihre Situation.

Die Hospizarbeit im Ev. Johanneswerk lädt am Dienstag, 6. November, 17 Uhr zum ersten Treffen der Trauergruppe ein. Insgesamt acht Termine umfasst das Angebot in einem Zeitraum von November bis Ende Februar 2019; Kostenbeitrag 30 Euro. Treffpunkt ist das Haus Daheim an der Schildescher Straße 97a.

Die Gruppe wird geleitet von Pastorin Rosemarie Schlemmer, sowie den Trauerbegleiterinnen Jutta Indenbirken und Petra Kleine-Horst. Nähere Auskünfte zur Trauergruppe bei der Hospizarbeit im Johanneswerk; eine Anmeldung zur Teilnahme ist erforderlich (Tel. 801-2660, -2661, -2662 oder per E-Mail: hospizarbeit@johanneswerk.de).
 
Erstes Treffen der neuen Trauergruppe:
am: Dienstag, 6. November 2018
von: 17 bis 19 Uhr
im: Haus Daheim, Schildescher Str. 97a, 33611 Bielefeld

Alle Termine und aktuelle Informationen finden Sie auf Facebook