Johanneswerk feiert seine Jubilare und führt Mitarbeiter ins Amt ein

Einsatz und Engagement gewürdigt

Jubilare und neu eingeführter Mitarbeiter mit Anja Zimmermann und Dr. Bodo de Vries.

Jubilare und neu eingeführter Mitarbeiter mit Anja Zimmermann und Dr. Bodo de Vries. Foto: Johanneswerk/Denise Düning.

Herford (JW). Sie sind in der Pflege oder Betreuung im Einsatz, informieren und beraten, kümmern sich um die Abläufe in der Verwaltung oder sorgen dafür, dass technisch alles gut läuft. Einige Johanneswerkerinnen und Johanneswerker der Region Herford waren am Dienstag, 5. Juni, aus besonderem Grund eingeladen: Sie sind entweder ganz neu im Dienst oder blicken bereits auf zehn Jahre für den diakonischen Träger zurück.

Der „Johanneswerktag“ der Region Herford wurde mit einem umfangreichen Programm begangen. Im Mittelpunkt standen Herr Alexander Reger, der neu in sein Amt als Hausleiter eingeführt wurde und 18 Jubilarinnen und Jubilare. Geschäftsführer Dr. Bodo de Vries und Regionalgeschäftsleiterin Anja Zimmermann würdigten die Einzelnen und verbanden ihre Reden mit einem herzlichen „Dankeschön“ für langjährigen Einsatz und großes Engagement.

Nach dem Gottesdienst und einer Besichtigung des Spargel- und Erdbeerhofes von Laer gab es Gelegenheit, bei lockeren Tischrunden mit den Kollegen ins Gespräch zu kommen und sich mit weiteren Gästen auszutauschen. Für eine stimmungsvolle musikalische Umrahmung sorgte das Jugendgitarrenensemble der Musikschule Herford.

Zur Region Herford des Ev. Johanneswerks gehören die Altenheime Johannes-Haus und Marie-Schmalenbach-Haus (Herford), das Jacobi-Haus (Bünde), das Haus Stephanus (Hiddenhausen), das Simeonsstift (Vlotho) sowie der ambulante Pflegedienst in Herford.

Beitrag teilen: