Archiv 2017

Bad Honnef: Ärztlichen Direktor in den Ruhestand verabschiedet

Wechsel in der Rhein-Klinik-Leitung

Privatdozent Dr. med. Wolfgang Wöller scheidet nach 13-Jähriger Tätigkeit in der Rhein-Klinik, davon sieben Jahre als Ärztlicher Direktor aus und geht in Ruhestand.

Dr. med. Andreas Wolf, arbeitet bereits seit langem in der Rhein-Klinik und ist Leiter der Abteilung für Erkrankungen im Alterungsprozess. Der bisherige Stellvertreter wird neuer Ärztlicher Direktor.

Die Rhein-Klinik Bad Honnef hat am 17. November 2017 im festlichen Rahmen ihren Ärztlichen Direktor Privatdozent Dr. Wolfgang Wöller verabschiedet und den Nachfolger Dr. Andreas Wolf sowie die neue Leitende Ärztin Dr. Wiebke Pape begrüßt. Die Würdigung des scheidenden Ärztlichen Direktors erfolgte durch Dr. Ingo Habenicht, Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks und den Geschäftsführer der Rhein-Klinik, Lars Bienek. Er stellte gemeinsam mit Dr. Wöller die Nachfolger in der Klinik-Leitung beziehungsweise in der Leitung der Fachabteilung vor. Eingebettet in die Feier waren diese Programmpunkte in die Andacht zu Beginn (gehalten von der Klinik-Seelsorgerin Carla Vanselow) und die musikalischen Beiträge des Pianisten Berthold Wicke.

Verabschiedung


PD Dr. med. Wolfgang Wöller beendet im Dezember 2017 seine 13-jährige Tätigkeit in der Rhein-Klinik und geht in den Ruhestand.

Von 2010 bis 2017 war er Ärztlicher Direktor. Als Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie für Neurologie und Psychiatrie, Psychoanalytiker und Traumatherapeut leitete er die Abteilung mit den Schwerpunkten Traumafolgestörungen und Essstörungen. Er hat für Folgestörungen Behandlungskonzepte entwickelt, die durch die Integration Trauma-spezifischer Konzepte in das psychodynamische Therapiemodell die stationären Behandlungsmöglichkeiten erweitert haben.

Durch seine fachliche Kompetenz sowohl in der psychodynamischen Therapie als auch in der Traumatherapie steht er für eine Integration der beiden Ansätze, die er in vielen Publikationen und Vorträgen bundesweit bekannt gemacht hat.       

Nachfolge

Die Nachfolge in der Klinikleitung  als Ärztlicher Direktor tritt Dr. med. Andreas Wolf an.

Er ist  Facharzt für Psychosomatische Medizin, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, seit langen Jahren in der Rhein-Klinik tätig, seit fünf Jahren Leitender Arzt der Abteilung für Erkrankungen im Alterungsprozess und Leiter der Ambulanz der Rhein-Klinik sowie stellvertretender Ärztlicher Direktor. Sein  Schwerpunkt ist die Alternspsychotherapie.

Er ist darüber hinaus Mitglied der überregionalen Arbeitsgruppe OPD, die ein diagnostisches System für die Psychodynamische Psychotherapie weiterentwickelt.

Die Nachfolge von Dr. Wöller als Leitung der Abteilung mit den Schwerpunkten Traumafolgestörungen und Essstörungen wird Dr. med. Wiebke Pape antreten.
Sie ist als Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie langjährig an der Rhein-Klinik als Ständige Stellvertreterin und Oberärztin an dieser Abteilung tätig.

Sie ist in analytisch-systemischer Therapie sowie als Trauma-Therapeutin mit der Methode des  EMDR ausgebildet. Und Dr. Pape ist Mitglied im Deutschen Bündnis gegen Depression e.V.

Bei der Fachtagung im Anschluss an die Verabschiedung trafen sich 200 Fachleute, um unter dem Titel „Psychodynamik 3.0 – Konflikt –Struktur –Trauma“ Vorträge von ausgewiesenen Experten über die aktuelle Entwicklung der Psychotherapie zu hören.