Archiv 2016

Viele Besucher beim Aktionstag am 4. September

Move for Dementia bewegt Steinheim

Im Nachbarschaftszentrum des Helene-Schweitzer-Zentrums trafen sich viele Betroffene und Interessierte zum europa-weiten „Move for Dementia“. Foto: Alfredo Baginski

Dem europa-weiten Aufruf  zum Aktionstag für ein Leben mit Demenz in Gemeinschaft folgten am Sonntag, den 4.9.2016, zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Steinheim. Initiiert von den Interessengruppen im Projekt „GeiSt“ (Gemeinsam in Steinheim) und unterstützt von vielen ehrenamtlich Aktiven aus den Kirchengemeinden und Vereinen wurde das Nachbarschaftszentrum in der Flurstraße zu einem Ort lebendiger Begegnung und abwechslungsreicher Aktivitäten.

„Steinheim bewegt sich“ brachte mehr als 70 Menschen in Bewegung: Bewohnerinnern aus dem St. Rochus-Seniorenhaus ebenso wie Bewohnerinnen aus dem Helene-Schweitzer-Zentrum, Nachbarn, Betroffene und Angehörige. Viele Akteure, engagierte und interessierte Menschen haben sich an diesem Tag auf den Weg gemacht für ein Leben mit Demenz in Gemeinschaft.

Ein bunter Strauß von Spielen, Geschichten, Rätseln und Kurz-Aktivitäten stand auf dem Programm: Bewegungsaktionen forderten zum Mitmachen auf und brachten die Gäste in Schwung. Beim gemeinsamen Singen alter, bekannter Lieder entwickelte sich ein großer Chor. „Dönekes“ auf Platt, vom plattdeutschen Gesprächskreis vorgetragen, sorgten für viel Spaß und großartige Unterhaltung. Lustige Anekdoten ließen Szenen vor dem inneren Auge erschienen, die vielen noch lebhaft in Erinnerung waren.

Auch das Wetter spielte mit, als Werner Kruck vom Heimatverein Vinsebeck die Gemeinschaft zu einem gemeinsamen Spaziergang einlud und dabei bestens unterhielt. Eine ökumenische Andacht mit Pastor Ulrich Beimdiek und Diakon Josef Schuler bildete den Abschluss dieses gelungenen Nachmittages, der seinem Motto voll und ganz gerecht wurde und die Teilnehmenden an Körper, Geist und Seele bewegte. Die Leiterin des Helene-Schweitzer-Zentrums, Elisabeth Klennert, bedankte sich im Anschluss bei allen Akteuren und Besuchern für die zahlreiche Teilnahme.