Archiv 2015

Fachseminar für Altenpflege verabschiedet 42 Absolventen

Von der Ausbildung in die Berufspraxis

Erfolgreicher Abschluss nach der Ausbildung zur staatlich geprüften Altenpflegekraft am Fachseminar des Ev. Johanneswerks: Kursus 19/12 a mit 22 frischgebackenen Altenpflegern und Altenpflegerinnen.

Kursus 19/12 b mit 20 Absolventen und Absolventinnen. Fotos: Christian Weische

Bielefeld (JW). Drei Jahre lang haben sie Theorie gebüffelt und in Einrichtungen der Altenhilfe fundierte Praxiskenntnisse erworben. Jetzt legten 42 Absolventinnen und Absolventen im Fachseminar für Altenpflege des Ev. Johanneswerks das Examen ab. Die Zeugnisübergabe an die beiden Ausbildungskurse erfolgte traditionell in einer kleinen Feierstunde mit Gästen und Angehörigen in der Johannesstiftskapelle.

Elf Männer und 31 Frauen haben die umfangreiche Ausbildung absolviert. Die Berufsaussichten sind gut, denn Altenpflegekräfte werden gesucht. Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich im Laufe des Berufslebens zu qualifizieren für fachliche oder personelle Aufgabenbereiche mit wachsender Verantwortung.
Die frisch gebackenen staatlich examinierten Altenpfleger und Altenpflegerinnen der beiden Kurse sind:

Kurs 19/12 a – Sema Arslan, Barbara Bonsch, Nadezdha Cygon, Ludmilla Dirksen, Jade-Javina Domnik, Louisa Englisch, Anna Friesen, Andrea Heutmann, Sebastian Klinkhammer, Sabine Krecker, Loreen Lewi, Elisabeth Paunovic, René Prediger, Jana-Mareen Sieweke, Malgorzata Siotkowski, Annika Staude, Heiko Sturm, Marvin Uka, Jens Wieder, Roman Wihan, Christine Will und Thomas Winder.

Kurs 19/12 b - Peyruza Alptekin, Denisé Beer, Jennifer Brockmann, Antje de Voß, Annette Dück, Annemarie Fendel, Stefanie Flügge, Christin Gebauer, Adrian Heinrich, Marcus Hellmann, Christin Kölbel, Malin Kontny, Ivan Messerschmidt, Doreen Richter, Heinrich-Wilhelm Schmidt, Zinaida Schwarz, Larissa Strehle, Sinja Vollriede, Lea Watermann und Regina Wetsch. 

Zu den ersten Gratulanten zählten die Kursusleiterinnen, Elisabeth Büsch und Barbara Matina, die den Absolventen alles Gute für den weiteren beruflichen Weg wünschten.